Kontemplation - Selbstfindung im Kloster

 

Die Kontemplation - Selbstfindung im Kloster - bedeutet drei Tage Auszeit, Stille, Einkehr, Besinnung auf das Wesentliche, Selbsterfahrung und Bewusstseinserweiterung. Es ist eine Zeit zum Innehalten, Zeit zum Fühlen, Zeit zum Wahrnehmen, Zeit um sich zu spüren, Zeit für alle Sinne, zur Besinnung, zur Besinnung auf das Wesentliche, das Wesen, das Du bist!

Kontemplation

Die Kontemplation kommt aus dem klösterlichen und wurde von Mönchen entwickelt. Sie erfolgt in einem festgelegten Zeitraum von 3 Tagen in einem zur Ruhe bestimmten Areal. In dieser Zeit beschäftigen Sie sich durchgängig mit sich selbst und kommen immer mehr in eine Transparenz der Selbstwahrnehmung. In diesem Prozess der Selbstauseinandersetzung werden Sie durch den Trainer und Coach geführt.

Die Kontemplation ist ein sehr wirkungsvolles Seminar für die Selbstfindung, für die Frage „Wer bin ich?“ und zu Themen aktueller Herausforderungen. Nach 3 Tagen der Selbsteinkehr liegen klare Ergebnisse auf dem Tisch und Sie können auf Basis der erlebten und verstandenen Erkenntnisse konkrete Handlungsschritte für Ihren Alltag und für Ihr Leben ableiten.

Kurzfassung - Kontemplation

Was?

Persönliche Einkehr im Kloster für die Persönliche Innenschau und Selbsterfahrung.

    Wie?

    Durch meditative Selbstgespräche und Aufgabenstellungen, permanente Rückkopplung mit dem Coach & tiefe Erfahrung von herrschenden Energien.

    Wo?

    In Klöster, unabhängig und in Freiheit für jede positive Glaubensrichtung.

    Preis:

    Für 3 Kontemplationstage:  550,-€ netto/Person / exkl. Unterbringung und Verpflegung im Kloster.

    Termine:

    15.-17. Juli 2021

    21.-23. Oktober 2021

    kontemplation

    Wir lassen Menschen wachsen

    Die Kontemplation umfasst jeweils 3 Tage und findet in klösterlichen Rahmen der hiesigen Kultur statt. Dennoch ist das Seminar konfessionslos gestaltet und Menschen jeglicher Kultur und Glaubensrichtung können sich ganz einlassen, entfalten und wertvolle persönliche Erkenntnisse gewinnen.

    Sie erfahren eine intensive persönliche Begleitung durch den Coach und Trainer im laufenden Zwiegespräch mit sich selbst; eine Herausforderung für Sie, die sie am Ende des Seminars als sehr wertvoll erkennen werden.

    Kernerfahrungen unserer Kontemplation sind:

     

    • Sie verstehen, was Sie aktuell wirklich bewegt
    • Sie erhalten Antworten für gegebene Problemstellungen
    • Sie erarbeiten Auflösung von aktuell hinderlichen Umständen
    • Sie erkennen die notwendigen Schritte auf Ihrem Weg zur Leichtigkeit, Stärke und Freiheit
    • Sie lernen wahrzunehmen, zu erkennen und zu handeln
    • Sie erfahren Leichtigkeit und Klarheit
    • Sie lernen die Verbindung zur Natur als Kraftquelle zu erkennen
    • Sie erkennen ihren Energie- und Mentalkörper und dessen Kraftquelle

    Eine Kontemplation ist besonders geeignet für:

     

    • Personen mit großer Verantwortung
    • Gestresste Personen
    • Personen mit Burn-Out
    • Kranke oder Genesende
    • Psychisch angespannte Personen

    Wissenswertes zur Selbstfindung & Kontemplation

    Was versteht man unter Selbstfindung?

    Unter Selbstfindung versteht man ein "Einkehren" in sich selbst. Über Fragen wie "Wer bin ich?" oder "Was will ich wirklich?" wird meditiert und reflektiert. Es geht darum, diese Lebensfragen nicht von außen beantworten zu lassen, sondern von innen heraus. Dadurch entstehen authentische Antworten und das Kontemplieren (konzentrierte Betrachten) führt zu deutlich mehr Klarheit im Leben.

    Was bedeutet Kontemplation?

    Der Ursprung des Wortes Kontemplation kommt aus dem lateinischen Wort contemplatio, was soviel wie "geistige Betrachtung" oder "Anschauung" bedeutet. Es geht dabei um eine geistige Betrachtung, in die man sich vertieft, um Erkenntnisse zu gewinnen - bspw. durch Meditation. In diesem Sinne bedeuten Selbstfindung und Kontemplation dasselbe.

    Warum wird die Selbstfindung im Kloster durchgeführt?

    Klöster sind meist an einem abgeschiedenen Ort gelegen. Der Bezeichnung Kloster (lat.: claustrum) bedeutet ursprünglich soviel wie "verschlossener Ort". Und genau darum geht es, an einem abgeschiedenen (von der Außenwelt verschlossenem) Ort in die Ruhe zu kommen, sich zu besinnen und sich ganz auf sich selbst und sein Anliegen zu konzentrieren. Somit bieten Klöster die optimale Umgebung für die nötige Abgeschiedenheit uns Stille.

    Selbstfindung im Kloster bedeutet

    - Selbstfindung
    - Stille
    - Wahrnehmen, Erkennen, Handeln
    - Kraftschöpfung
    - In die "eigene" Energie kommen und bleiben

     

    Termine nach Vereinbarung.
    Für ein unverbindliches Kennenlernen und Abstimmung Ihrer Ziele und Bedürfnisse nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.